Für welchen Weg entscheiden Sie sich 2018?

Teilnahmebedingungen DEUTSCHER Waldpreis 2018

Stand 27.10.2017

Die nachfolgenden Bedingungen gelten für die Teilnahme am Wettbewerb „DEUTSCHER Waldpreis 2018“.

1. Veranstalter
Veranstalter des Wettbewerbs ist die Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH, Lothstraße 29, 80797 München (dlv).

2. Gegenstand des Wettbewerbs
Gegenstand des Wettbewerbs ist die Auszeichnung mit dem DEUTSCHEN Waldpreis. Der dlv sucht in der DACH Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) Waldbesitzer/innen, Forstunternehmer/innen und Förster/innen, die in ihrer Branche einen überdurchschnittlich positiven Ruf genießen und als Betrieb oder Person Inspiration für die Branche sind. Eingereicht werden können Wettbewerbsbeiträge in 3 unterschiedlichen Kategorien. Der „DEUTSCHE Waldpreis 2018“ ist ein Wettbewerb im deutschsprachigen Raum.

3. Teilnehmer
Am DEUTSCHER Waldpreis können alle Forstunternehmer, Förster oder Waldbesitzer in der DACH Region (Deutschland, Österreich, Schweiz), unabhängig von der Größe des Betriebes, ab dem vollendeten 18. Lebensjahr teilnehmen. Die Bewerbung zum DEUTSCHER Waldpreis kann auch über die Nominierung Dritter erfolgen. Der Nominierte muss mit der Bewerbung einverstanden sein.

Ausgeschlossen sind Mitarbeiter des dlv und beteiligter Unternehmen sowie deren Angehörige; des Weiteren Mitglieder der Jury sowie deren Angehörige oder Personen, die mit der Ausrichtung des Wettbewerbs befasst sind. Die Angaben zur Person müssen der Wahrheit entsprechen und können bei Missbrauch zum Ausschluss des Teilnehmers führen. Für die Richtigkeit der auszufüllenden Daten ist ausschließlich der Teilnehmer verantwortlich. Auf Anforderung hat der Teilnehmer die Richtigkeit dieser Angaben zweifelsfrei nachzuweisen.

4. Einreichung der Wettbewerbsbeiträge
Vom 08.11.2017 – 31.03.2018 kann man unter www.deutscher-waldpreis.de das Bewerbungsformular aufrufen. Dort haben die Bewerber ebenfalls die Möglichkeit, ihre Bewerbungsunterlagen mit Bildern, Skizzen oder Kalkulationen sowie einem Video zu ergänzen.
Die Einreichung des Wettbewerbsbeitrags (Projektbeschreibung, optional Bilder im jpg oder png Dateiformat, optional max. 3 Min. Film; ohne Zusatzprogramme lauffähig auf Windows PC oder Mac, Dateigröße max. 20 MB) kann auch per Email an deutscher-waldpreis@dlv.de erfolgen.
Einreichungsschluss für sämtliche Unterlagen ist der 31.03.2018. Es können keine Unterlagen nachgereicht werden. Zu spät erfolgte Einreichungen können bei der Auswahl nicht berücksichtigt werden.
Mit erfolgter Anmeldung erkennt der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen an. Sofern der Teilnehmer gegen die Teilnahmebedingungen verstößt, behält sich der dlv vor, den Teilnehmer vom Wettbewerb auszuschließen. Eventuelle Kosten, die bei der Erstellung der Wettbewerbsunterlagen entstehen, trägt der Teilnehmer.

5. In welchen Kategorien können Beiträge eingereicht werden?
Der Wettbewerb umfasst die drei Kategorien „Waldbesitzer/in des Jahres“, „Forstunternehmer/in des Jahres“ und „Förster/in des Jahres“, die auf der offiziellen Website nachgelesen werden können. Die Abgrenzung zwischen den Kategorien kann auf der Website nachgelesen werden.

6. Jury
Die für den Wettbewerb zuständige Jury besteht aus Fachleuten von Branchenorganisationen, Chefredakteuren der Forsttitel des dlv sowie ein Experte seitens des jeweiligen Kategoriensponsors, bzw. des Hauptsponsors. Die Beurteilungen und Projekt-Auswahl der Jury sind nicht anfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Jury hat das Recht, ausgewählte Projekte zu überprüfen.

7. Auswahlverfahren
Die Jury prüft alle eingereichten Wettbewerbsbeiträge und beurteilt nach folgenden Kriterien:
– Idee, Innovation, Originalität, Beispielhaftigkeit
– Wirtschaftlichkeit
– Marketing- und Werbemaßnahmen
– Berücksichtigung der Nachhaltigkeit
Die vorstehende Reihenfolge der Kriterien gibt keine Rangfolge bei der Beurteilung vor. Die Jury ist hinsichtlich der Gewichtung der Kriterien bei ihrer Beurteilung frei.
Die Shortlist-Kandidaten des Wettbewerbs (Pro Kategorie/ 3 Shortlist-Kandidaten) werden spätestens bis zum 15.05.2018 per E-Mail benachrichtigt. Anschließend erfolgt das Shortlist-Voting, bevor dann die Jury die endgültige Entscheidung über die Gewinner trifft.

8. Online-Voting
Sollte das eingereichte Projekt zu den Shortlist-Kandidaten gehören, wird der Bewerber bis spätestens 15.05.2018 kontaktiert (telefonisch oder schriftlich) und es werden ggf. noch fehlende Unterlagen angefordert und die Bewerber werden persönlich von der Jury besucht.
Die 9 Shortlist-Projekte werden vom 15.05. – 30.06.2018 auf www.deutscher-waldpreis.de veröffentlicht sowie in den Print- und Onlinemedien der Forsttitel des dlv.
Vom 15.05. – 30.06.2018 können User und Leser der Forstmedien jedem Shortlist-Kandidaten ihre Stimme per Online-Voting geben. Die Teilnahme am Online-Voting ist kostenlos. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Stimmen werden nicht berücksichtigt. Je Kategorie können Sie nur einen Kandidaten Ihre Stimme geben. Alle Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass der Veranstalter Cookies einsetzt. Diese Cookies werden genutzt um sicherzustellen, für welchen Shortlist-Kandidaten der Teilnehmer abgestimmt hat.

Der Kandidat, mit den meisten Votes innerhalb einer Kategorie, erhält einen zusätzlichen Punkt, der in die abschließende Bewertung der Jury mit einfließt. Die Shortlist-Kandidaten mit den meisten Votes je Kategorie sind damit nicht automatisch auch Sieger einer Kategorie.

9. Ausschluss von der Teilnahme
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, über den in Ziff. 3 genannten Personenkreis hinaus, weitere Personen von der Teilnahme auszuschließen, sofern ein Ausschluss sachlich begründet ist. Ein sachlicher Grund liegt insbesondere dann vor, wenn sich herausstellt, dass ein Teilnehmer gegen das Verbot der Mehrfachteilnahme pro Shortlist-Kandidat in Ziff. 8 verstößt oder in anderer Weise gegen die Teilnahmebedingungen verstößt. Personen, die die ordnungsgemäße Durchführung des Gewinnspiels behindern oder stören, indem sie z.B. den Teilnahmevorgang, das Spiel und/oder die Seiten manipulieren bzw. dieses versuchen und/oder gegen die Spielregeln verstoßen und/oder sonst in unfairer und/oder unlauterer Weise versuchen, das Gewinnspiel zu beeinflussen, insbesondere durch Störung, Bedrohung, Belästigung von Mitarbeitern/Software des Veranstalters oder anderer Teilnehmer, können ebenfalls von der Teilnahme ausgeschlossen werden. Weitere Sanktionen und Maßnahmen (Schadensersatz, Strafanzeige) bleiben insoweit ausdrücklich vorbehalten.

10. Preis & Preisverleihung
Der dlv hat den Gewinn des Titels „DEUTSCHER Waldpreis“ mit einem Preisgeld dotiert. Es handelt sich um ein nicht zweckgebundenes Preisgeld und kann frei verwendet werden.
Auch wenn der Gewinner sich nicht direkt beworben hat, sondern vorgeschlagen wurde, erhält der Gewinner den Betrag und nicht der Einreicher. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Bekanntgabe der Kategoriensieger erfolgt im Rahmen der Preisverleihung während der Interforst 2018. Die Aushändigung der Preise erfolgt nach der Preisverleihung. Aushändigung der Geldpreise erfolgt per Verrechnungsscheck oder Überweisung. Eine Barauszahlung des Sachpreises, Änderung oder ein Umtausch der Gewinne ist nicht möglich. Gewinnansprüche sind nicht übertragbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Preisverleihung findet zur Interforst 2018 im offiziellen Rahmen unter Pressebeteiligung in München statt. Der dlv ist berechtigt, Film-, Foto- und sonstige Aufnahmen von den DEUTSCHER Waldpreis-Teilnehmern anzufertigen bzw. anfertigen zu lassen und diese auch mit namentlicher Nennung unentgeltlich zeitlich und räumlich unbeschränkt zu veröffentlichen.

11. Veröffentlichung der Wettbewerbsbeiträge
Mit dem Upload von Daten erklärt der Bewerber sich bereit, dass diese durch den dlv in Print- und Onlinemaßnahmen veröffentlicht werden dürfen. Bei einer Bewerbung durch Dritte hat der/die Vorschlagende vor Einreichung des Vorschlags die Zustimmung der Bewerber einzuholen.
Das heißt konkret:
Soweit der Teilnehmer dem dlv im Rahmen der Bewerbung für den „DEUTSCHEN Waldpreis 2018“ eigene Inhalte zur Verfügung stellt, räumt er dem dlv an diesen Inhalten das zeitliche und räumlich unbeschränkte Recht ein, diese Inhalte zu nutzen. Der dlv ist unter Wahrung des Urheberpersönlichkeitsrechts und des Persönlichkeitsrechts der Teilnehmer insbesondere berechtigt, ihre Beiträge im Rahmen des Projekts zu vervielfältigen, zu verbreiten, öffentlich zugänglich zu machen und auf Abruf zur Verfügung zu stellen (Online-, Zugriffs-, und Übertragungsrecht). Außerdem dürfen diese archiviert und in Datenbanken aufgenommen werden. Der dlv hat das Recht, die ihm übertragenen Daten und Inhalte auch auf anderen Webseiten des Netzwerks sowie deren mobilen Anwendungen anonym zu verwenden / einzubinden.
Der dlv ist berechtigt, Artikel über alle Kandidaten in Print-Medien, bei Messen oder in Online-Medien zu veröffentlichen. Die Teilnehmer räumen dem dlv hierfür unentgeltlich ein zeitlich und räumlich unbegrenztes Veröffentlichungsrecht ein. Ein Anspruch auf Veröffentlichung seitens der Teilnehmer besteht jedoch nicht. Die Teilnehmer verpflichten sich dem dlv für Interviews, Foto- und Filmaufnahmen im Rahmen seines Wettbewerbsbeitrags zur Verfügung zu stellen.

12. Haftungsfreistellung und Rechte Dritter
Die Teilnehmer versichern, dass sie Urheber ihres Wettbewerbsbeitrags sind, dass der von ihnen eingereichte Wettbewerbsbeitrag frei von Rechten Dritter ist und sie über alle Rechte am eingereichten Wettbewerbsbeitrag verfügen.

Die Teilnehmer stellen den dlv von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die Dritte gegen den dlv wegen Verletzung ihrer Rechte an den Wettbewerbsbeiträgen geltend machen.

13. Vertraulichkeit
Die Teilnehmer verpflichten sich, die eingereichten Wettbewerbsbeiträge/ die Shortlist-Nominierung gegenüber Dritten bis zur Veröffentlichung vertraulich zu behandeln. Der dlv verpflichtet sich persönliche und betriebliche Daten der Teilnehmer nicht bzw. nur nach Rücksprache mit dem Teilnehmer zu veröffentlichen.

14. Datenschutz
Der dlv verpflichtet sich, personenbezogene Daten der Teilnehmer ausschließlich zur Durchführung des Wettbewerbs zu nutzen und nicht an Dritte weiterzugeben.

Der dlv erhebt, speichert und verarbeitet die personenbezogenen Daten des Teilnehmers, welche dieser bei der Anmeldung in die Formularfelder auf der Webseite eingibt. Dabei sind Vorname, Nachname, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort und Email Pflichtfelder. Die Daten werden ausschließlich zur Durchführung des Wettbewerbs verwendet. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Nach Beendigung des Wettbewerbs werden die Daten der Teilnehmer gelöscht, sofern der Teilnehmer in die weitere Nutzung seiner Daten nicht ausdrücklich eingewilligt hat. Der Teilnehmer hat jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Speicherung. Ebenso ist der dlv verpflichtet, auf Verlangen die über den Teilnehmer gespeicherten Daten zu berichtigen, zu sperren oder zu löschen.

In diesem Fall ist sein Widerspruch an folgende Adresse zu richten:
dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH
Lothstraße 29
80797 München

E-Mail: deutscher-waldpreis@dlv.de

Mit Einreichung einer Einsendung gibt der betreffende Teilnehmer seine Einwilligung zur unentgeltlichen Verwendung seiner persönlichen Angaben, seines Namens, seiner Abbildung und/oder seiner Stimme in Anzeigen oder Werbung in Bezug auf den Wettbewerb, insbesondere in den Forstmedien des dlv.

Dem Teilnehmer wird das zu seinem Auftritt produzierte Material zur Verfügung gestellt (Fotos/ Filmmaterial). Dieses Material darf er ausschließlich für eigene, betriebliche und private Zwecke nutzen und veröffentlichen. Eine Weitergabe an Dritte zur kommerziellen Nutzung ist nicht erlaubt. Jegliche werbliche Nutzung durch Dritte muss vorab mit dem dlv abgesprochen werden.

15. Änderungen, Ausschluss des Rechtswegs, Salvatorische Klausel
Der dlv behält sich das Recht vor, den Wettbewerb bzw. die Teilnahmebedingungen abzuändern, zeitweilig aufzuheben oder ganz abzusagen, falls die Verwaltung, Sicherheit oder fachgemäße Durchführung des Wettbewerbs durch Betrug oder technisches Versagen beeinträchtigt wird. Diese Entscheidung liegt im alleinigen Ermessen des dlv.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das Vertragsverhältnis und daraus entstehende Rechtsbeziehungen unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Regelungen bleibt die Wirksamkeit der übrigen Regelungen unberührt. Anstelle der unwirksamen Regelung tritt eine Bestimmung, die dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt.

Kontaktdaten

dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH
Lothstraße 29
80797 München

Telefon +49 (0) 89 12705 0
E-Mail: deutscher-waldpreis@dlv.de